Heimatmuseum Herrnhut

Im Jahr 1722 gründeten mährische Glaubensflüchtlinge auf dem Land des pietistisch geprägten Reichsgrafen NIKOLAUS LUDWIG VON ZINZENDORF den Ort Herrnhut. Bald wurde Herrnhut zum Ausgangsort der Herrnhuter Brüdergemeine. Auch die weltweite Missionstätigkeit dieser evangelischen Freikirche hat hier ihren Ursprung.
Im Herzen der Stadt findet sich das Herrnhuter Heimatmuseum. Hier wird dem Besucher neben der Ortsentwicklung auch die damit eng verbundene Geschichte der Herrnhuter Brüdergemeine anschaulich nahe gebracht.
Kernstück des Heimatmuseums sind drei original erhaltene Wohnräume mit zeittypischem Interieur. Besonders hervorzuheben hierbei ist das komplett eingerichtete sogenannte »Biedermeier-Zimmer«. Die Wohn- und Lebenskultur dieser Zeit ist in diesen Räumen gut spürbar. Viele kunsthandwerkliche Details, Uhren, Porzellan, Gemälde und Grafiken verstärken den Gesamteindruck.
Als kunsthistorisch herausragende Exponate seien Gemälde von GUSTAV GRUNEWALD, ANTON GRAFF und ADOLF ZIMMERMANN sowie eine astronomische Uhr von 1785 aus der Produktion von DAVID ROENTGEN und PETER KINZING genannt.
Im Keller des Heimatmuseums wird die Entwicklung des örtlichen Handwerkes und des Transportwesens in Herrnhut durch viele historische Ausstellungsstücke lebendig gemacht.
Zum Museum gehört ein im barocken Stil angelegter Garten mit einem Gartenhaus von 1770. Auch diese Bereiche sind für die Museumsbesucher zugänglich und geben einen guten Einblick in die damalige Gartenkultur.

Foto: Heimatmuseum Herrnhut

Adresse

Heimatmuseum Herrnhut
Comeniusstraße 6
02747 Herrnhut
E-Mail: tourismus@herrnhut.de
Web: www.herrnhut.de/42.html
Telefon: 035873 30733
Fax: 035873 30734
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.