Brandenburgisches Textilmuseum Forst (Lausitz)

Brandenburgisches Textilmuseum Forst (Lausitz

In einem ehemaligen Fabrikgebäude aus dem Jahr 1897 erkunden Sie das lange Vorleben unserer Kleidung von der Wolle bis zum fertigen Stück Stoff.
Bereits im 15. Jh. war das Tuchmachergewerbe eine Haupterwerbsquelle der Region. Seit Mitte des 19. Jh. florierte die Forster Textilindustrie aufgrund der Herstellung gemusterter Stoffe, die günstiger waren als englische Importe. So bekam Forst den Beinamen „Deutsches Manchester". 1926 trug, statistisch gesehen, jeder fünfte Deutsche einen Anzug aus Forster Tuch.
In der Tuchmacherschauwerkstatt des Museums wird Ihnen der Herstellungsprozess sowohl an historischen Handwerksgeräten als auch an funktionstüchtigen Maschinen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erklärt.

Adresse

Brandenburgisches Textilmuseum Forst (Lausitz)
Sorauer Straße 37
03149 Forst
E-Mail: info@textilmuseum-forst.de
Web: www.textilmuseum-forst.de
Telefon: 03562 97356
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.