LEISTUNG LEIDENSCHAFT LAUSITZ
Herzlich Willkommen auf lausitz.de

Vortragsreihe zur Ersten Brandenburgischen Landesausstellung „Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft“ Schloss Doberlug 2014

Vortragsreihe zur Ersten Brandenburgischen Landesausstellung „Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft“ Schloss Doberlug 2014
Vortragsreihe zur Ersten Brandenburgischen Landesausstellung „Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft“ Schloss Doberlug 2014

Vom 7. Juni bis 2. November 2014 richtet das HBPG die Erste Brandenburgische Landesausstellung aus. Sie findet statt im aufwendig sanierten Schloss Doberlug in Doberlug-Kirchhain, im Landkreis Elbe-Elster. Seit 2013 bietet das HBPG mit einer Vortragsreihe eine Einstimmung auf dieses große kulturhistorische Ereignis. Einmal im Monat geben Wissenschaftler Einblicke in das spannungsreiche Verhältnis der beiden Nachbarn Preußen und Sachsen.

Die Vortragsreihe im Jahr 2014 startet am

Mi, 22.01.2014, 18 Uhr mit einer Präsentation und einem Vortrag

Eröffnung „Schaufenster“ zu Kloster und Schloss Doberlug

Seit vielen Jahren präsentiert das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologische Landesmuseum (BLDAM) im oberen Foyer des HBPG thematische „Schaufenster“ in seine Arbeit. Dr. Wera Groß (BLDAM) stellt die Tafelausstellung zu den Restaurierungserfolgen am Denkmalensemble Kloster und Schloss Doberlug vor. Das aufwendig sanierte und restaurierte Ensemble wird ab 7. Juni 2014 Ort der Ersten Brandenburgischen Landesausstellung sein.

anschließend

Vortrag „Sächsische Herzöge im südlichen Brandenburg“

Dr. Vinzenz Czech, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Universität Potsdam, Lehrstuhl für Landesgeschichte (mit Schwerpunkt Brandenburg-Preußen)

Noch heute erinnern im Süden Brandenburgs eine ganze Reihe von materiellen Zeugnissen an die Herrschaft der Herzöge der sächsischen Sekundogeniturfürstentümer Merseburg und Weißenfels. Der Vortrag geht auf die Hintergründe dieser bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts existierenden sächsischen Nebenlinien ein und zeigt deren Versuche, unabhängig von der Kurlinie in Dresden eine eigenständige Herrschaft zu begründen.

Beitrag: 5 Euro/ erm. 3 Euro

Infotelefon: 0331/620 85-50

Ausblick auf die nächsten Vorträge im HBPG, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, Potsdam

Mi, 12.02.2014, 18 Uhr

„Nun sind wir doch wohl preußisch!“. Der Herrschaftswechsel von Sachsen zu Preußen 1815 in Görlitz und seine Auswirkungen auf Stadt und Bevölkerung

Sven Brajer, Dresden, Historiker und Stipendiat der Dr.-Gregorius-Mättig-Stiftung


Mi, 12.03.2014, 18 Uhr

„Königswege – Friedrich I. und August der Starke unterwegs“

Dr. Ines Elsner, Berlin

 http://www.hbpg.de/

 

Downloads

Downloads

Vorträge LA in I_2014.pdf
(30,43 KB)