LEISTUNG LEIDENSCHAFT LAUSITZ
Herzlich Willkommen auf lausitz.de

Am 13. Okt Lausitzer Leuchttürme

Am 13. Okt Lausitzer Leuchttürme
Am 13. Okt Lausitzer Leuchttürme

Am 13.10.2016 wird Prof. Dr.-Ing. Klaus Höschler unser Gesprächsgast sein. Er ist Professor mit einer sehr erfolgreichen Managervergangenheit. Konstruieren und dabei neue Wege gehen, das war schon als Kind sein Antrieb. Bereits mit seinem Studium des allgemeinen Maschinenbau, Vertiefungsrichtung Turbomaschinen, legte er die Grundlagen für sein Wirken als Triebwerksingenieur. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Turbomaschinen und Strahlantriebe der RWTH Aachen promovierte er zum Thema „Modellierung des Materialverhaltens von Nickelbasiswerkstoffen zur verbesserten Vorhersage der Risseinleitung bei Turbinenscheiben im Hochtemperaturbereich“. Nach seiner Promotion arbeitete Prof. Höschler 16 Jahre für die Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG. Zunächst als Thermalingenieur arbeitend, stieg sein Verantwortungsbereich kontinuierlich an. Zuletzt verantwortete er als Chefkonstrukteur die Entwicklung des Triebwerkes TP400 für das Transportflugzeug Airbus A400M. 2012 folgte Prof. Höschler einem Ruf der BTU Cottbus-Senftenberg und wurde Lehrstuhlleiter des Lehrstuhls für Flug-Triebwerksdesign.

Durch seine Nähe zu Rolls-Royce intensivierte sich die Zusammenarbeit mit der BTU. Schon 2005 wurde die BTU in den exklusiven Kreis der Universitäten aufgenommen, mit denen der Triebwerkshersteller Forschungskooperationen unterhielt. Sie war damals die erste Universität Deutschlands, die Teil des internationalen Rolls-Royce - Wissenschaftsnetzwerkes UTC wurde. (Rolls-Royce University Centre (UTC) Multidisciplinary Process Integration)
Der Schwerpunkt der Forschung liegt seitdem in der multidisziplinären Prozessintegration. Hierbei untersucht die BTU die mehrdimensionale Prozessoptimierung. Das heißt, welche physikalischen Randbedingungen müssen in Abstimmung zueinander verändert werden, um Triebwerke leistungsfähiger, geräuschärmer und effizienter zu machen.
In den kommenden Wochen feiert die erfolgreiche Kooperation mit Vorträgen und Veranstaltungen ihr zehnjähriges Bestehen. Auch die öffentliche Gesprächsabendreihe „Lausitzer Leuchttürme“ widmet sich diesem Jubiläum.

Welche Entwicklungen die Kooperation hervorgebracht hat, wie die Zusammenarbeit zwischen Rolls-Royce und der BTU funktioniert, welche Wertschöpfung dabei für die Region betrieben wird und welche Zukunftsfelder in Betracht gezogen werden, sind Fragen, die uns Herr Prof. Höschler an diesem Abend erörtern wird. Sehr gern können Sie auch Ihre individuellen Fragen stellen. Freuen Sie sich auf einen interessanten und unterhaltsamen Gesprächsabend, der Ihnen eine der interessantesten Wirtschafts-Wissenschaftsseiten der Lausitz präsentiert.

Thema: Lausitzer Leuchttürme; Gesprächsgast ist Prof. Dr.-Ing. Klaus Höschler, Lehrstuhlleiter
Flug-Triebwerksdesign an der BTU Cottbus-Senftenberg
Termin: Do, 13.10.2016, Beginn 19:00 Uhr
Ort: Caféhaus Methner, Spremberger Str. 21/22 (Sprem - Fußgängerzone), 03046 Cottbus
(vom Spremberger Turm aus 50 m auf der linken Seite)
Anmeldung: bis zum 12.10.2016, Tel.: 0355/48540991, E-Mail: sekretariat-cottbus@bvmw.de oder online hier
Kosten: Eintritt: frei
weitere Infos: www.lausitzer-leuchttuerme.de