LEISTUNG LEIDENSCHAFT LAUSITZ
Herzlich Willkommen auf lausitz.de

Landkreis präsentierte Regionaltypisches in Berlin

Landkreis präsentierte Regionaltypisches in Berlin
Landkreis präsentierte Regionaltypisches in Berlin
(Bild: 1/5)

Auch in diesem Jahr war der Landkreis Elbe-Elster auf der Grünen Woche in Berlin einen Tag lang auf dem Stand des Deutschen Landkreistages vertreten, um für die Region zu werben. Die Regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH hatte sich zuvor erfolgreich an einer Ausschreibung um einen Auftritt auf dem Messegelände am Berliner Funkturm beworben. So konnten sich die Besucher am 26. Januar in Halle 4.2. über Regionaltypisches informieren und dabei den einen oder anderen Leckerbissen aus dem Süden Brandenburgs probieren und mit nach Hause nehmen. Landrat Christian Jaschinski schaute am Vormittag beim Elbe-Elster-Stand vorbei. „Aus der Region für die Region – dieses Motto hat bei uns im Elbe-Elster-Land Tradition. Das zeigt sich nicht nur in der beachtlichen Anzahl an direkt vermarktenden Landwirten, sondern auch an der Nachfrage nach regionalen Produkten im Landkreis“, sagte der Landrat. Regionale Lebensmittel überzeugten einfach durch ihre Frische, guten Geschmack und ihre hohe Qualität. Die Grüne Woche biete dafür ein wunderbares Forum, um Köstlichkeiten zu entdecken und zu genießen.
Mit dabei war auch dieses Jahr wieder der Schönborner Gartenbaubetrieb von Rüdiger Winde. Die Firma gehört zur Kreisgärtnergruppe und sorgte für ein farbenfrohes Bild mit ihren bunten Blumenkreationen, und die „Appelmoid“ Jana Reichel aus Döllingen bot verschiedene Spezialitäten von Direktvermarktern der Region an. Um was es dabei ging, konnten Besucher in aller Ruhe nachlesen im regionalen Einkaufsführer, der zum Mitnehmen am Stand bereitlag. Mit Unterstützung des Kulturamtes gab es am Messestand und auf der Bühne kulturelle Kostproben aus dem Landkreis. Das Altherren-Duo „Debbsch & Lebbsch“ bot mit Jazz, Swing, Tango und alten Schlagern Straßenmusik. Eine kleine Ausstellung echter Theatermarionetten stimmte zudem auf die 1. Brandenburgische Landesausstellung 2014 im Schloss Doberlug und das diesjährige internationale Puppentheaterfestival im September im Landkreis ein.
Neben dem Landkreis sind traditionell Unternehmen der Region auf der Grünen Woche präsent. In der Brandenburghalle vertreten die Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH, die Bauer Fruchtsaft GmbH und das Brauhaus Radigk GmbH den Landkreis. Weitere Betriebe und Vereine stellen unter dem Dach von Partnern aus. Die Privatfleischerei Arnold aus dem Elsterwerdaer Ortsteil Kraupa (LandkreisElbe-Elster) konnte beim Leistungsvergleich des Fleischerverbandes Berlin-Brandenburg überzeugen und setzte sich mit einem Pokal, 25 Goldmedaillen, zwei silbernen und vier bronzenen Medaillen an die Spitze der Wettbewerbsteilnehmer. Das Unternehmen wird seit 1958 in dritter Generation geführt, stellt etwa 200 Erzeugnisse her und hat 30 Sorten Leberwurst sowie noch einmal so viele Salamivariationen im Angebot.
Fotos: (2-3) Das Altherren-Duo „Debbsch & Lebbsch“ unterhielt die Besucher am Elbe-Elster-Stand mit Jazz, Swing, Tango und alten Schlagern.