LEISTUNG LEIDENSCHAFT LAUSITZ
Herzlich Willkommen auf lausitz.de

Die aktuellen Angebote der Cottbuser Sprachschule

Die aktuellen Angebote der Cottbuser Sprachschule

Die Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur widmet sich mit ihren Angeboten der Niederlausitz. Sie unterstützt vor allem die Pflege der sorbischen (wendischen) Minderheiten und der polnischen Nachbarsprache. Das Vermitteln von Fachwissen über die Region und die hier lebenden Menschen, ihre Geschichte und Tradition ist ein besonderes Anliegen.

Die wendische Tracht steht gerade in der Winterzeit im Mittelpunkt. Wer sich vor Zapust, der wendischen Fastnacht, noch Pulswärmer stricken und mit Perlen verzieren möchte, kann sich dazu für die Werkstatt am Dienstag, den 21.01. und 28.01.14, jeweils ab 18:00 Uhr, anmelden. Auf Wunsch werden in den Orten Anziehkurse mit Unterstützung der wendischen Trachtenschneidereien durchgeführt. Im Programm steht schon ein fester Termin in Sielow: Mittwoch, der 12.02.14. Wer noch das Tanzbein schwingen und die beliebtesten Tänze für den Zapust üben möchte, kann über die Sprachschule Termine vor Ort vereinbaren. Die Tanzstunde wird von Tänzern des Deutsch-Sorbischen Ensembles unterstützt.

Beim Sprachenlernen sind sowohl solide Grundlagen als auch die Umsetzung der erworbenen Kenntnisse wichtig. Dafür gibt es bei der Sprachschule täglich Gelegenheit.

Sorbisch (Wendisch) wird in differenzierten Sprachkursen in Cottbus und Umgebung, je nach Anlass und Sprachniveau, angeboten. In beinah 30 Kursgruppen können Kinder, Jugendliche, Erzieher, Kirchenmitarbeiter, Eltern von Sorbisch-Schülern und weitere Interessierte unsere Heimatsprache kennenlernen oder Sprachkenntnisse aufpolieren. Für die Sprachanwendung gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, ob in den Gemeinden, in einem Campus oder bei Studienfahrten.

Um die polnische Sprache erlebbar zu machen, bietet die Sprachschule Studienfahrten, Tandem -Stunden mit Partnern aus Lubuskie und deutsch-polnische Abende an. Im Juni können sich Interessierte zu einem Volkskunstfestival und im August bei einem Erntefest in Nowa Sól zu den Lemken und Sorben (Wenden) gesellen. Die Semesterkurse für Polnisch starten am 17.02.14. Zwei parallele Wochenkurse (mit Bildungsurlaub) laufen vom 10. bis 14. Februar. In mehr als zehn Kursen kann man sich, je nach Voraussetzungen und Wünschen, gut in eine passende Gruppe einreihen. Für Neueinsteiger gibt es einen Kurs am Dienstag oder Sonnabend. Intensiv können die Neulinge bei einem Wochenkurs in die Sprache eintauchen.

In vier Veranstaltungen im März geht es um Frakturschriften. Beginn ist am Dienstag, den 18.03.14.

Peter Becker entführt interessierte Fotografen im März in die Natur bei Stradow. Am 4. und 11. Februar können Liebhaber der bäuerlichen Malerei auf Bretter oder kleine Truhen typische Lausitzer Motive übertragen. Und für Kinder und Jugendliche gibt es ein dreitägiges Ferienangebot vom 3.02. bis 5.02.2014. Jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr können sie sich dem Zeichnen widmen. Dabei geht es besonders um die Perspektive, um Räumlichkeit, Licht und Schatten. Im Februar zeigen die Künstler im Dissener Heimatmuseum ihre Werke unter dem Motto „Malerei und Grafik in der Kirchenarchitektur“.

Wenn es um die Geschichte der Lausitz geht, dann sind besonders die Heimatforscher und Ortschronisten gefragt. Für sie gibt es drei Seminare. Bereits am 31. Januar, 10:00 Uhr, führt sie Dr. Fabian Kaulfürst in die digitale Sammlung des Sorbischen Instituts ein, in der viele Informationen über die hiesigen Orte und Menschen stecken. In Abendvorträgen an unterschiedlichen Treffpunkten geht es um den Wendenkönig, die NS-Umbenennungen der Ortschaften, um Sagen, die Dichterin Mina Witkojc und den heiligen Johannes.

Das Semesterprogramm der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur liegt u. a. in der Stadtverwaltung Cottbus, in der Kulturinformation Lodka, der Stadtbibliothek und im Wendischen Museum aus; es kann auf Wunsch auch zugeschickt werden (Kontakt über E-Mail an post@sorbische-wendische-sprachschule.de, per Telefon: 0355 792829).