LEISTUNG LEIDENSCHAFT LAUSITZ
Herzlich Willkommen auf lausitz.de

Tag der offenen Tür BASF Schwarzheide

Tag der offenen Tür BASF Schwarzheide

 Welchen Beitrag die Chemie leistet, die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen, und welche Errungenschaften unseren Alltag bestimmen, das wird 2011 mit dem Internationalen Jahr der Chemie gefeiert. Einen Themenschwerpunkt nimmt dabei das Wasser ein. So trägt Chemie unter anderem dazu bei, dass dieses sauberer wird und Ressourcen nachhaltig geschont werden. Der Tag der offenen Tür des Lausitzer Unternehmens steht mit seinem Motto und Programm ganz im Zeichen des Internationalen Jahres der Chemie. Hinter die Kulissen blicken Bei Werkrundfahrten mit Bus und Zug erhalten Besucher einen Überblick über den drittgrößten BASF-Standort in Europa. Wie Heizdecken für Häuser entstehen, Wasser gereinigt wird oder Autos zu ihren Farben gelangen, das erfahren Besucher bei Zielfahrten zu insgesamt 14 Anlagen der BASF und am Standort angesiedelten Unternehmen. Bei Führungen durch die Betriebe erfahren sie, welche Produkte in Schwarzheide wie hergestellt werden. Was aus den hier hergestellten Schaumstoffen, Pflanzenschutzmitteln, Polyurethanen, Kunststoffen und Lacken entsteht, das werden Mitarbeiter den Besuchern erläutern. Chemie unter die Lupe nehmen Im nanoTruck erscheint Winziges groß. Der Erlebnisbus des Bundesministeriums für Bildung und Forschung macht exklusiv für den Tag der offenen Tür in Schwarzheide Station. Auf zwei Etagen entführt die interaktive Ausstellung in die Welt der Nanotechnologie. Wissenswertes zu Anwendungen im Energie- und Umweltsektor, beim Bauen und Wohnen, in Leben und Freizeit und in der Medizin präsentieren Experten bei Kurzvorträgen. Im Labor von Dr. Blubber sind Nachwuchswissenschaftler ab acht Jahre gefragt. Der Forscher benötigt Hilfe, um Wasser zu reinigen. Wie das funktioniert, das erfahren Kinder und Jugendliche beim Globalen Experiment, das die International Union of Pure and Applied Chemistry für das Internationale Jahr der Chemie initiiert hat. BASF beteiligt sich an dieser Initiative. Ab 10.30 Uhr können die Nachwuchsforscher am 24. September Dr. Blubber tatkräftig zur Hand gehen. Durchstarten mit BASF Wer wissen möchte, wie man mit BASF groß wird, der ist auf dem Ausbildungsgelände an der Naundorfer Straße richtig. Ausbilder und Auszubildende präsentieren hier, welche Berufe am Standort erlernt werden können, welche Voraussetzungen mitzubringen sind, und sie zeigen bei Rundgängen durch Werkstätten und Technikum, wo gelernt wird. Wer sich bereits für einen Beruf entschieden hat und erfahren will, wie das Auswahlverfahren abläuft, der kann an einem „Schnuppertest“ teilnehmen. Anschauen, zurücklehnen, genießen - Chemie erleben Chemie verbindet – zum Beispiel im Gespräch. Fragen zum Standort, Gruppengesellschaften und Ansiedlern auf dem Werksgelände sollen nicht unbeantwortet bleiben. Mitarbeiter laden hierzu an die Informationsstände im Zelt ein. Wer sich einen interaktiven Überblick über Geschichte, Produkte und das Geschehen am Standort verschaffen möchte, dem empfiehlt sich ein Abstecher in das Besucherzentrum. Was Chemie noch sein kann, das erleben Besucher bei einer magischen Experimentiershow im Festzelt. Was Chemie und Wasser verbindet, das ist zum Beispiel das Engagement des Unternehmens für Kunst und Kultur. In der aktuellen Ausstellung im Kulturhaus tauchen Besucher ein in die bunte Welt des Wassers. Hier heißt es „Meer Farben entdecken“ mit den Werken der Dresdner Künstlerin Elke Daemmrich. Für die kleinen Gäste wird am Tag der offenen Tür keine Langeweile aufkommen. Dafür sorgen Bastel- und Malstraße samt Kinderschminken, zahlreiche Spiele – vom Rasenski bis Bausteinen in XXL – und eine Hindernisbahn. Wie Chemie tausende Menschen miteinander verknüpfen kann, werden Besucher bei Liveschaltungen zu anderen BASF-Standorten erleben. Zeitgleich feiern auch diese ihren Tag der offenen Tür. Der Tag wird mit einem gemeinsam inszenierten Song ausklingen. Der Lausitzer Produktionsstandort BASF Schwarzheide GmbH gehört zum führenden Chemie-Unternehmen der Welt: BASF - The Chemical Company. Sein Portfolio umfasst Polyurethan-Grundprodukte und -Systeme, Pflanzenschutzmittel, Wasserbasislacke, Technische Kunststoffe, Schaumstoffe, Dispersionen und Laromer-Marken. Ihren Kunden hilft BASF als zuverlässiger Partner mit intelligenten Systemlösungen und hochwertigen Produkten erfolgreich zu sein. Firmen, die von den vielseitigen Synergieeffekten eines fortschrittlichen Chemiestandortes profitieren wollen, werden durch die Erfahrungen und Kompetenzen der BASF unterstützt, was bereits ein Dutzend Ansiedler nutzen. Dienstleistungen oder komplette Servicepakete können in Anspruch genommen werden. BASF verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung und leistet so einen Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft. Weitere Informationen zur BASF im Internet unter www.basf-schwarzheide.de und www.basf.de.