LEISTUNG LEIDENSCHAFT LAUSITZ
Herzlich Willkommen auf lausitz.de

Ausbau des Wasserwanderweges Spree im Bereich der Stadt Cottbus

Ausbau des Wasserwanderweges Spree im Bereich der Stadt Cottbus

Im Rahmen des Wasserwanderprogramms des Landes Brandenburg soll auf dem Territorium der Stadt Cottbus die durchgängige Passierbarkeit der Spree gesichert werden. Entlang der Spree werden an folgenden fünf Standorten Bootsstege errichtet:

• Kutzeburger Mühle

• Madlower Wehr

• Kiekebuscher Wehr

• Großes Spreewehr

• Rastplatz Maiberg

Bei den Wehren sind Umsetzanlagen unvermeidlich, d.h. stromauf dienen die Bootsstege dem Ausstieg, stromab dem Einstieg.

Geplanter Baubeginn ist der 12.12.2011 am Standort Großes Spreewehr.

Hier sind neben umfangreichen wasserbaulichen Maßnahmen auch Fällarbeiten vor Errichtung des Einstiegs am Großen Spreewehr notwendig.
Dieser Abschnitt soll bis Ende März 2012 fertiggestellt sein.
Mit der Baumaßnahme ist die Fa. STRABAG AG, Gruppe Wasser- und
Spezialbau Lübben, beauftragt worden. Bauende für das gesamte Vorhaben ist Ende November 2012.