LEISTUNG LEIDENSCHAFT LAUSITZ
Herzlich Willkommen auf lausitz.de

Ankündigung Sommeruniversität Lausitzer Dörfer

Ankündigung Sommeruniversität Lausitzer Dörfer
Ankündigung Sommeruniversität Lausitzer Dörfer

Zukunftskonzepte für das Land

Vom 06. bis 21. September 2013 in vier Lausitzer Dörfern und im IBA-Studierhaus in Großräschen.

Vom 06. bis 21. September 2013 kommen Studierende aus zehn Hochschulen aus Deutschland, Österreich, Slowenien und der Schweiz in die Lausitz, um gemeinsam mit den Bewohner/innen beispielgebende Zukunftskonzepte für vier Lausitzer Dörfer zu entwickeln. Der Einladung des EU-Projektes LAURIN zur Sommeruniversität Lausitzer Dörfer folgten 30 Studierende der Regionalplanung, Geographie, Kunst und anderer Fachrichtungen. Sie werden in den Dörfern vom Bündnis der Ortsvorsteher/innen und ehrenamtlichen Bürgermeister/innen sowie in Großräschen vom IBA Studierhaus e.V. empfangen. Das länderübergreifende Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Jörg Vogelsänger, Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburg sowie dem Sächsischer Staatsminister des Inneren, Markus Ulbig.

LAURIN
fördert mit zehn Innovationsprojekten die regionale Identität und die kulturel-le Vielfalt in der Lausitz und will einen Beitrag leisten zu besserer Regionalentwicklung, Arbeitsmarktintegration und demokratischer Teilhabe. Im Rahmen der Sommeruniver-sität werden Konzepte für die Dörfer Jänschwalde/Jänschwalde-Ost, Groß Jamno, Pusack/Zelz/Bahren sowie Kromlau/Gablenz entwickelt, um die vorhandenen Ressour-cen der Dörfer zukunftsfähig zu entwickeln.

Immer mehr junge Menschen verlassen den ländlichen Raum, weil die Schule nicht mehr im Dorf ist oder weil die Angebote für Freizeitaktivitäten, berufliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe in den Städten deutlich vielfältiger sind. Gleichzeitig entdecken aber auch immer mehr Menschen den ländlichen Raum als Gegenentwurf zur Stadt, weil eine natürliche Umwelt, Freiraum und Entschleunigung des Lebenstem-pos als Wohlstandsindikatoren gelten, die im städtischen Leben zu kurz kommen. Auf der Sommeruniversität sollen vor diesem Hintergrund Zukunftskonzepte für die Dörfer entwickelt werden, die eine authentische, innovative und nachhaltige Lebenswirklich-keit im Dorf herstellen und die Identifikation, Lebensqualität und Attraktivität des Le-bens auf dem Land erhöhen. Am 20. September 2013 werden die Zukunftskonzepte im Rahmen der Abschlussveranstaltung auf den IBA-Terrassen in Großräschen öffentlich präsentiert, von einer Jury bewertet und prämiert.

Nähere Informationen: Karsten Feucht, M’s Marketing+Kommunikation, feucht@ms-mk.eu

 

 

Downloads

Downloads

Sommeruniversität 06.-21.9.2013.pdf
(210,60 KB)